Pfingstferien

Die Pfingstferien stehen im direkten Zusammenhang mit den Sommerferien. Beides sind Schulferien als eine schulfreie Zeit während des Schuljahres. Jedes Bundesland entscheidet eigenständig darüber, ob und für welche Zeitdauer in dem betreffenden Schuljahr anlässlich des Pfingstfestes Ferien sind. Ein Schuljahr ist der Zeitraum, der für die Versetzung von einer in die andere Klasse, in die nächste Schulklasse benötigt wird. Für die Schüler beginnt das laufende Schuljahr nach den Sommerferien und endet ein Jahr später mit deren Beginn. Dazwischen liegen die Schulferien mit insgesamt 75 Werktagen, von denen zwölf auf Samstage entfallen. 

Ferien

Bundesländer Sache

In denjenigen Bundesländern, in denen die Sommerferien besonders früh beginnen, wird aufgrund dessen ganz auf Pfingstferien verzichtet. Das ist im Jahre 2015 sowie in den kommenden Schuljahren in den Ländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland der Fall. Hier beginnen die Sommerferien bereits im Juni, sodass ein Zeitabstand zwischen Pfingst- und Sommerferien ganz einfach zu kurz wäre. 

Hamburger Abkommen

Die Grundlage für alle bundesweiten Schulferien ist das „Hamburger Abkommen“  aus Oktober 1964. Damit wird das Ziel verfolgt, das Schulwesen der allgemeinbildenden Schulen in Deutschland zu vereinheitlichen und unter den Bundesländern zu koordinieren. Das Hamburger Abkommen legt unter anderem den Schulbeginn auf den 1. August fest; nach § 3 beträgt die Gesamtdauer der Schulferien 75 Werktage. Zur Schulferienregelung ganz allgemein bestimmt § 4, dass die Sommerferien „in der Zeit zwischen dem 1. Juli und dem 10. September liegen sollen“.  Seit den 1960er Jahren haben sich im Laufe der Jahrzehnte vielfältige Änderungen dieser damaligen Vereinbarung auch zu den Schulferien ergeben.

Schulferien

Die Schulferien ganz allgemein orientieren sich in den meisten Fällen vom Anlass her an christlichen Feiertagen wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten. Rund um diese Wochenenden ist auch deswegen schulfrei, damit alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, die Fest- und Feiertage im Familienkreis zu verbringen. Für die überwiegende Zahl der Schulbesucher ist das eine Selbstverständlichkeit, weil sie im Elternhaus leben und, wie es heißt, täglich zur Schule gehen. Bei den Schülern im Teilzeit- oder Vollzeitinternat ist diese Situation jedoch ganz anders. Für sie sind die Schulferien als einzige Gelegenheit für den Familienbesuch besonders wichtig.

Termin

Die Pfingstferien orientieren sich am Pfingstwochenende sowie an dem vorangehenden Feiertag Christi Himmelfahrt. Das ist ein beweglicher Feiertag, der am 40. Tag nach Ostersonntag innerhalb des Osterfestkreises in der römisch-katholischen Kirche als ein Hochfest begangen wird. Christi Himmelfahrt ist immer donnerstags, sodass sich mit dem darauffolgenden Freitag als Brückentag ein sogenanntes langes Wochenende ergibt. In den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen sind Christi Himmelfahrt und der folgende Freitag mit dem anschließenden Wochenende die Pfingstferien. In Nordrhein-Westfalen wird das Pfingstwochenende in den beiden kommenden Jahren um einen  schulfreien Tag am Pfingstdienstag, dem Dienstag nach dem Pfingstfest, verlängert. In Mecklenburg-Vorpommern gilt dieselbe Regelung, jedoch zuzüglich eines freien Schultages am Pfingstfreitag, dem letzten Werktag vor dem Wochenende. Die Freie und Hansestadt Hamburg bietet den Schülern als Pfingstferien eine schulfreie Woche rund um Christi-Himmelfahrt. Lediglich in Baden-Württemberg und in Bayern gibt es im Anschluss an das Pfingstwochenende noch eineinhalb schulfreie Wochen. Inklusive drei Wochenenden kann hier von richtigen Pfingstferien gesprochen werden. 

Noten verbessern?

Im Gegensatz zu den anderen Schulferien wie zu Ostern oder zu Weihnachten bieten die Pfingstferien den Schulbesuchern kaum noch eine Gelegenheit, bisher Versäumtes nachzuholen. Das Schuljahr ist, wie es genannt wird, weitestgehend gelaufen. Letzte Korrekturen sind nicht ausgeschlossen, aber ausgesprochen schwierig. Bis zu den Sommerferien vergehen nur noch wenige Wochen. Die Entscheidung über Noten, Zeugnisse und Versetzung fällt nicht erst mit Ferienbeginn, sondern schon Wochen vorher. 

Fazit

Es macht den Eindruck, dass in der Reihenfolge der jährlichen Schulferien die Pfingstferien nach den Sommer-, den Weihnachts- und den Osterferien ein bisschen hintenanstehen. Mit der Verteilung auf die Feiertage Christi Himmelfahrt sowie Pfingsten entzerrt sich bundesweit der  Pfingstverkehr auf Schiene und Straße, ebenso wie aus touristischer Sicht mit der Buchung von Hotels und Ferienwohnungen.  

Frohe Pfingsten Bild

Termine Pfingstferien mit Datum

Pfingstferien 2018

Baden-Württemberg Pfingstferien - 22.05.2018 - 02.06.2018

Bayern Pfingstferien 22.05.2018 - 02.06.2018

Berlin Pfingstferien - 30.04.2018 / 11.05.2018 / 22.05.2018

Brandenburg Pfingstferien - 30.04.2018 / 11.05.2018

Bremen Pfingstferien - 30.04.2018 / 11.05.2018 / 22.05.2018

Hamburg Pfingstferien - 07.05.2018 - 11.05.2018

Hessen Pfingstferien - leider keine Ferien

Mecklenburg-Vorpommern Pfingstferien - 11.05.2018 / 18.05.2018 - 22.05.2018

Niedersachsen Pfingstferien - 30.04.2018 / 11.05.2018 / 22.05.2018

Nordrhein-Westfalen Pfingstferien - 22.05.2018 - 25.05.2018

Rheinland-Pfalz Pfingstferien - leider keine Ferien

Saarland Pfingstferien - leider keine Ferien

Sachsen Pfingstferien - 11.05.2018 / 19.05.2018 - 22.05.2018

Sachsen-Anhalt Pfingstferien - 11.05.2018 - 19.05.2018

Schleswig-Holstein Pfingstferien - 11.05.2018

Thüringen Pfingstferien - 11.05.2018

Pfingsten Links